Vita

Mit neuen Konzertformaten und experimentierfreudigem Musiktheater mehr Menschen für Oper und Konzert zu begeistern ist ein zentrales Anliegen des Dirigenten Christoph Altstaedt. Seine Programme spannen einen Bogen von der Barockmusik auf Originalinstrumenten bis hin zur zeitgenössischen elektronischen Musik und Hiphop.

 

Nach ersten Stationen als Korrepetitor und Kapellmeister am Staatstheater am Gärtnerplatz und an der Deutschen Oper am Rhein gastierte er u.a. an der Oper Zürich, dem Theater Basel, der Komischen Oper Berlin sowie bei den Festspielen in Salzburg und Savonlinna. Eine kontinuierliche Zusammenarbeit verbindet ihn mit der Finnischen Nationaloper Helsinki, Opera North sowie Glyndebourne on Tour.

 

Im Konzertbereich dirigierte er in den vergangenen Spielzeiten u.a. das Royal Philharmonic  Orchestra, das Toronto Symphony, London Philharmonia, das Ulster Orchestra, das Royal Scottish National Orchestra, die Deutsche Radiophilharmonie, das Ensemble Resonanz, das hr-Sinfonieorchester, das Konzerthausorchester Berlin, das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart, das Oslo Filharmonien, das Indianapolis Symphony Orchestra und das Trondheim Symfoniorkester.

 

Von 2004 bis 2011 leitete er das von ihm gegründete Junges Klangforum Mitte Europa - ein Orchester, das sich aus Musikstudierenden der drei Länder Polen, Tschechien und Deutschland zusammensetzte. Unter der Schirmherrschaft der Präsidenten von Weizsäcker, Havel und Wałęsa konzertierte das Orchester an historisch bedeutsamen Orten wie Theresienstadt/Terezín und Kreisau/Krzyżowa und wurde für seine Bemühungen um die Völkerverständigung mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem „Praemium Imperiale“ und dem „Marion Dönhoff Preis“. 

Biography

 

Christoph Altstaedt’s 2018/2019 season opens with "La Traviata" at Glyndebourne on tour, following his successful debut there with Mozart's "Entführung aus dem Serail" in 2015, an opera he has since conducted at the Savonlinna Opera Festival and at Opera Zürich. He will conduct a symphonic programme at Opera North, continuing his ongoing relationship with the company after having conducted highly acclaimed productions of "Hänsel und Gretel" and "Don Giovanni". Other reinvitations this season include the Royal Philharmonic London, the Staatskapelle Weimar, the Hamburger Symphoniker and the Ulster Orchestra. 

Altstaedt will also return to Deutsche Oper am Rhein, where he conducted a variety of productions as Kapellmeister, including La bohème, Carmen, Così fan tutte, Le nozze di Figaro, Hänsel und Gretel, La traviata, Luisa Miller and Werther. Further recent opera highlights include conducting Julia Hölscher’s production of Die Zauberflöte at Theatre Basel. He also has an ongoing relationship with the highly acclaimed ballet company ‘Ballett am Rhein’ directed by Martin Schläpfer. 

Equally at home in symphonic repertoire, Altstaedt’s recent concert highlights include a return to the Royal Scottish National Orchestra and Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken, as well as debuts with Toronto Symphony, London Philharmonia, hr-Sinfonieorchester, Konzerthausorchester Berlin, Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Philharmonie Zuidnederlands at Amsterdam's Concertgebouw, Oslo Philharmonic, Auckland Philharmonia, Indianapolis Symphony Orchestras and the Mozarteum Orchester at the Salzburger Festspiele.